Sie sind hier: Startseite » Bücher » Fahrchips

Fahrchips

Fahrchips - Das Spielgeld der Kirmes. Geschichte und Gegenwart

Im Zentrum dieser kleinen Kulturgeschichte steht der Fahrchip. Der Fahrchip ist die "Währung" des Jahrmarkts. Ausgehend von einer kulturtheoretischen Verortung dieses Gegenstandes werden Formen und Farben der Chips behandelt und mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen belegt, um auf diese Weise diesen zentralen Gegenstand des Jahrmarktreibens beispielhaft zu dokumentieren. Beschlossen wird dieses Buch mit einem Interview, das mit einem der führenden Fahr­chipsammler in Deutschland geführt wurde, der Auskunft über den Reiz dieses Gegenstands und die Motivation, diesen zu sammeln, gibt. Zusammenfassend zeigt sich, dass sich im Fahrchip das flüchtige Erleben des Jahrmarkts konzentriert und durch das Sammeln in gewisser Form konserviert.

ISBN: 3-9369-8315-1, Großrosseln, 2006


___________________________________________________

Randnotizen und Pressestimmen zum Buch

"Unter dem Titel "Fahrchips. Das Spielgeld der Kirmes" hat Autor Sacha Szabo ein 85-seitiges Büchlein herausgegeben, das dass Thema Fahrchips kulturgeschichtlich einfängt."
Kirmes und Parkrevue, 12/2006

"Der Soziologe Sacha Szabo widmet sich in seinem Buch den Fahrchips. Oft sind diese bunten Plastikjetons nur Mittel zum Zweck, zugleich sind sie aber sozusagen die „Währung“ des Jahrmarkts."
Der Komet, 30.10.2006, Ausgabe 5191